AGB

AGB

1. Geltungsbereich

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen WFD und ihren Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung.(2) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von WFD gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, WFD hat diese im Einzelfall ausdrücklich schriftlich (z.B. im Rahmen des mit dem jeweiligen Kunden abgeschlossenen, gesonderten Vertrages) zugestimmt.

2. Vertragsgegenstand

(1) WFD bietet als Dienstleistung Kunden Rundflüge mit dem Flugzeug u.a. über das Rhein Main Gebiet und Deutschland an.

(2) Der Kunde kann entsprechend bei WFD Tickets für von WFD angebotene Rundflüge für einen zwischen WFD und Kunden individuell zu vereinbarenden Termin erwerben.

3. Zustandekommen eines Vertrages / Ticketbestellung

(1) Die Darstellung des Angebots von WFD, auf über das Internet abrufbaren Rechnern und/ oder ähnlichen technischen Hilfsmitteln (z.B. Mobiltelefon etc.), stellt kein Angebot im Sinne des §§ 145 ff BGB dar.

(2) Indem der Kunde eine Ticketbestellung per E-Mail, fernmündlich oder über ein anderes Kommunikationsmittel an WFD abgibt, gibt er ein Angebot im Sinne des § 145 BGB ab. Der Kunde erhält so dann von WFD eine Bestätigung des Empfangs der Ticketbestellung per E-Mail.

(3) Der Vertrag mit WFD kommt zustande, wenn WFD dieses Angebot annimmt und dem Kunden das Flugticket ausgestellt auf einen bestimmten Tag zusendet. Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit und Durchführbarkeit des bestellten Rundfluges. Das jeweilige Rundflugticket ist erst nach vollständiger Begleichung der beigefügten Rechnung gültig.

(4) Mit dem Ticketkauf erwirbt der Kunde einen Anspruch auf den jeweiligen Rundflug mit WFD. Die Beförderung kann verweigert werden, wenn der Flugpreis bis zum Tag des Flugtermins vom Kunden nicht entrichtet worden ist.

(5) Die für einen Rundflug angegebene Flugzeit bezieht sich auf die reine Flugzeit vom Start bis zur Landung. Sie stellt einen Richtwert dar und kann entsprechend nur ungefähr angegeben werden, da der Luftfahrzeugführer an die Anweisungen der Flugsicherung und des Flugleiters gebunden ist. Die Flugzeit hängt auch ab vom Verkehrsaufkommen ab. Insoweit ist ein Anspruch auf eine minutengenaue Flugdauer ausgeschlossen. Ebenso wenig erwirbt der Kunde mit dem Kauf eines Flugtickets einen Anspruch auf einen bestimmten Sitzplatz im Flugzeug.

4. Preise / Gültigkeit des Tickets / Verschiebung des Flugtermins

(1) Alle Flugpreise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, Flughafensicherheitsgebühren und Luftverkehrssteuern.

(2) Ticket/Gutschein ist zahlbar in 14 Tagen nach Erhalt des Rundflugtickets.

(3) Rundflugtickets sind ab dem Ausstellungsdatum drei (3) Jahre gültig und übertragbar.

(4) Der vereinbarte Flugtermin kann vom Kunden nach Absprache mit WFD jederzeit kostenlos verschoben werden.

(5) Bei Nichtgefallen des Rundfluges (z.B. Unwohlsein durch den Flug, Schlechte Sichtverhältnisse etc.) ist eine nachträgliche Erstattung des Flugpreises nicht möglich.

5. Stornierung

(1) Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 312 b Absatz 3 Nr. 6 BGB kein Rücktrittsrecht/Widerrufsrecht für den Kunden besteht.

(2) Der Kunde kann jedoch ohne Angabe von Gründen vom Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss zurückzutreten. Der Rückzahlungsbetrag wird grundsätzlich auf ein anzugebendes Konto überwiesen. Das erworbene Ticket muss vom Kunden an WFD zurückgeschickt werden. Es gelten folgende Kontaktdaten:

anschrift

6. Anreise / Vorbereitung des Fluges / Durchführung des Rundfluges etc.

(1) Der Kunde hat zu dem vereinbarten Flugtermin an dem vereinbarten Flughafen zu erscheinen.

(2) Es besteht keine Beförderungspflicht des Kunden in Fällen, in denen die Mitnahme des Kunden ein Sicherheitsrisiko darstellt (z.B. bei starker Alkoholisierung des Kunden etc.). In solchen Fällen ist WFD berechtigt die Durchführung des Fluges zu verweigern und entsprechend abzusagen.

(3) Der Kunde ist berechtigt Handgepäck bis 5 kg bei sich zu führen. Tiere sind von der Beförderung ausgeschlossen.

(4) Pro Rundflug können maximal drei (3) Personen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 250 kg mitfliegen.

(5) Personen unter 18 Jahren bedürfen einer Volljährigen Begleitperson. Kinder unter 4 Jahren werden nur nach individueller Abstimmung zwischen Kunden und WFD mitgenommen.

7. Höhere Gewalt

WFD behält sich vor, den jeweiligen aus technischen, betrieblichen, wetterbedingten oder anderen Gründen höherer Gewalt in Absprache mit dem Kunden umzubuchen. Schadensersatzansprüchen des Kunden wegen vorbenannten Umbuchungen sind ausgeschlossen. Es besteht insoweit auch kein Anspruch auf Ersatz der Anreisekosten und / oder sonstiger Kosten. Umbuchungen in diesem Zusammenhang sind für den Kunden kostenfrei und werden zwischen WFD und Kunden abgestimmt.

Schadensersatzforderungen aufgrund von Verspätungen sind ausdrücklich ausgeschlossen.

8. Versicherungen

Es sind alle gesetzlich geforderten Versicherungen abgeschlossen. Es handelt sich dabei um: Haftpflicht-, Kasko-, LU-, Passagierhaftpflicht- und Gepäckversicherung.

9. Haftung

Die Haftung von WFD für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalspflichten sowie bei der Verletzung von Garantien oder in Fällen gesetzlich zwingender Haftung (z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz). Die Haftung im Falle der einfach fahrlässigen Verletzung von Kardinalspflichten wird der Höhe nach auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

10. Datenschutz

(1) Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes, der Telekommunikationsgesetze sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes von uns gespeichert und verarbeitet. Der Kunde hat jederzeit ein Recht auf Auskunft sowie Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung der gespeicherten Daten. Es gelten insoweit folgende Kontaktdaten:

anschrift

(2) WFD verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Kunden zu schützen und die persönlichen Daten vertraulich zu behandeln. WFD verwendet die Daten ausschließlich dazu, um den mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrag erfüllen zu können.

(3) WFD gibt personenbezogene Daten nicht an Dritte weiter. E-Mails von WFD erhalten Kunden nur dann, wenn sie hierzu ihr Einverständnis erklärt haben.

11. Sonstige Bestimmungen

(1) Änderungen dieser Vereinbarung bedürfen stets der Schriftform. Dies gilt auch für die Abschaffung des Schriftformerfordernisses selbst. Mündliche Nebenabreden wurden keine getroffen.

(2) Ist eine Vertragsbestimmung ganz oder teilweise unwirksam, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen hiervon unberührt. Eine ganz oder teilweise unwirksame Bestimmung wird in diesem Fall durch diejenige wirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der ganz oder teilweise unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

(3) Die Vereinbarung unterliegt Deutschem Recht. Gerichtsstand ist soweit zulässig – Wiesbaden.

Stand: Dezember 2011